Musterzulassungsfreie Luftsportgeräte unter 120 kg

DSC00948Seit Kurzem gibt es eine weitere Möglichkeit in Deutschland legal in die Luft zu kommen. Das Verkehrsministerium hat eindeutig klargestellt

(§ 11 LuftGerPV), dass Muster-, oder Gerätezulassungen eines anderen EU-Mitgliedstaates unmittelbar gültig sind und die Prüfungen nach deutschem Recht ersetzen.
Alle Schirme, die bei der DGAC in Frankreich registriert sind und somit eine Musterzulassung in einem EU-Mitgliedstaat haben, dürfen mit jedem Motor /Trike unter 120 kg geflogen werden.
Ein zusätzlicher K-Flug ist nach der französischen Musterzulassung nicht vorgesehen.
Das Dokument Fiche D’Identification ULM De Class 1 muss vom Piloten mit seinem Namen und der Seriennummer des Schirms ausgefüllt und von simplify-ppg mit Stempel und Unterschrift bestätigt werden!

Nützliche Links und Downloads

Info

Wir werden diese Liste ständig erweitern, falls Du Deine Tragfäche hier nicht findest, sprich bitte mit dem Hersteller von Deinem Gleitschirm. Bitte achte darauf das nicht alle Hersteller Ihre Produkte von der Gesamtzulassung auflasten und zertifizieren, somit währe es Ilegal.

Hier noch einige Informationen über Verbände, Versicherungen und Allgemeines.

DGAC Zulassung

Die Zulassung einer Tragfläche durch die französische DGAC ist amtlich.  Das bedeutet, ein Schirm nach der EU Zulassung kann nun auch in Deutschland legal geflogen werden.

Möglich macht das der Paragraph 11 LuftGerPV. Gerätezulassungen eines anderen EU Mitgliedstaates sind unmittelbar gültig und ersetzen die Prüfungen nach deutschem Recht. Eine Versicherung sowie das Kennzeichen D kann über den DULV beantragt werden. Eine Versicherung ohne Kennzeichen geht unkompliziert über den DHV.